Immer einen Schritt weiter – für unsere Umwelt.

Die Auswirkungen unserer Unternehmenstätigkeit auf die Umwelt möchten wir so gering wie möglich halten. Weil wir uns dabei stetig weiter verbessern möchten, haben wir 2019 am Programm Ökoprofit NRW teilgenommen und konnten Ende September unsere Ökoprofit-Zertifizierung entgegennehmen. Ökoprofit ist ein Beratungs- und Qualifizierungsprogramm, das uns bei der Einführung eines übergreifenden betrieblichen Umweltmanagements unterstützt hat. Ziel von Ökoprofit ist es, mit den teilnehmenden Unternehmen flexible Lösungen zu entwickeln, die ein nachhaltigeres Handeln ermöglichen und gleichzeitig die Betriebskosten senken.
Im Rahmen von Ökoprofit haben wir verschiedene thematische Workshops zu den relevanten Umweltthemen wie beispielsweise Energie und Abfall in unserem Unternehmen durchgeführt und wurden dabei durch erfahrene Umweltberaterinnen und -berater unterstützt. Die Entwicklung unserer Umweltleitlinien ist ein Teil des Ökoprofit-Programms, insgesamt werden wir voraussichtlich mit den umgesetzten Maßnahmen rund 89 Tonnen CO2 pro Jahr vermeiden und mehr als 75.000 Kilowattstunden Energie einsparen. So versenden wir Pakete an Kunden mit biologisch abbaubaren Maischips zum Schutz der Produkte, wir konnten den Papierverbrauch durch digitalen Rechnungsversand und doppelseitigen Druck deutlich reduzieren und den Strom beziehen wir von einen Ökostrom-Anbieter. Auch der ReboPharm Außendienst ist umweltfreundlicher unterwegs: dank spezieller Fahrertrainings konnten belastende Emissionen sowie der Benzinverbrauch deutlich reduziert werden. Maßnahmen, die künftig anstehen sind unter anderem die weitere Reduktion von Kartonage durch softwareunterstützte Auswahl des optimalen Kartons für eine Bestellung, der Ersatz der Styropor-Boxen für den Kühlwarenversand durch umweltfreundlichere Isolierung sowie das Pflanzen einer Blumenwiese für den weiteren Artenhalt von Insekten.
Das Projekt ÖKOPROFIT (Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik) ist eine Kooperation der Wirtschaftförderungsgesellschaft (WFG), des Kreises Borken und der beteiligten Unternehmen. Das zugrundeliegende Konzept stammt aus Graz und wurde seit 1998 von mehr als 2100 Unternehmen deutschlandweit umgesetzt.